Gürzenich-Orchester Köln und
                                                                      KOMPAKT in Kooperation

Kompakt Records

                                                                    Einlass 20 Uhr (freie Platzwahl)

Anfahrt Wassermannhalle

Anfahrt:

Die Wassermannhalle, Girlitzweg 30, 50829 Köln ist mit den S-Bahnlinien 12,13 und 19 bis Haltestelle Köln-Müngersdorf Technologiepark erreichbar. Parkplätze sind vorhanden.

Einen detaillierten Anfahrtsplan finden Sie  hier

city life

Werke von Charvet, Adams, Ligeti, Varèse und Reich | Gregor Schwellenbach (Laptop,Tasteninstrumente), Marcus Schmickler (Computer), Wolfgang Voigt (Laptop, Synthesizer), Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth - Dirigent
  • 26.02.2016 Freitag 21:00 Uhr, Wassermannhalle, Girlitzweg 30, 50829 Köln
    Online Bestellung
  • 27.02.2016 Samstag 21:00 Uhr, Wassermannhalle, Girlitzweg 30, 50829 Köln
    Online Bestellung

Pierre Charvet »And Death« für Viola und Elektronik
John Adams Chamber Symphony, 3. Satz »Roadrunner«
György Ligeti Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten, 1. Satz
Edgar Varèse »Octandre«
Steve Reich »City Life«

Gregor Schwellenbach Laptop, Tasteninstrumente
Marcus Schmickler Computer
Wolfgang Voigt Laptop, Synthesizer
Florian Peelman Viola
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

Elektronische Musik, wie sie seit den späten 80er Jahren in Clubs
und inzwischen auch in Konzertsälen auf der ganzen Welt von DJs
und Live-Musikern gespielt wird, hat sich längst als eigenständiges
Genre etabliert und die Hörgewohnheiten verändert. Ihr Spektrum
reicht von digitaler Tanzmusik wie Techno und House über
Hörmusiken wie Ambient oder Elektronica bis hin zur
experimentellen Kunstmusik, die in Museen, als Klang- oder
akustische Rauminstallation aufgeführt wird. Elektronische
Musik bezeichnet aber auch die Avantgarde, die Minimal Music,
die Musique concrète, kurz: das musikalische Erbe von
Stockhausen, Reich, Boulez. Der Konzertabend »City Life«,
zu dem das Gürzenich-Orchester in Kooperation mit dem Kölner
Label KOMPAKT einlädt, nähert sich der Elektronischen Musik
von zwei Seiten. Während sich das Kammerorchester den
amerikanischen Minimalisten Steve Reich und John Adams
widmet, setzen sich die digitalen Elektroniker auf ihre eigene
Art mit diesem Thema auseinander. Dabei treffen Avantgardisten
wie György Ligeti und Edgar Varèse auf Computer-Musiker wie
Wolfgang Voigt oder Marcus Schmickler. Eine Konfrontation
zweier musikalischer Parallelwelten die sowohl verblüffende
Schnittmengen als auch Differenzen zutage fördert und einen
unterhaltsamen Konzertabend an ungewohnter Stätte verspricht.

Beide Konzerttermine sind ausverkauft.