Radu Lupu (c) Klaus Rudolph

Konzerteinführung
So 10 Uhr, Mo u. Di um 19 Uhr

Programmheft ansehen



gefördert durch

sinfoniekonzert10

Werke von Mozart, Höller und Brahms, *3. Akt | Radu Lupu - Klavier, Gürzenich-Orchester Köln, Markus Stenz - Dirigent
  • 04.05.2014 Sonntag 11:00 Uhr, Kölner Philharmonie
    Online Bestellung
  • 05.05.2014 Montag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie
    Online Bestellung
  • 06.05.2014 Dienstag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie
    Online Bestellung

Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488
York Höller »Voyage« Europäische Erstaufführung - Auftragswerk des Gürzenich-Orchesters Köln
Johannes Brahms Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68
*3. Akt

Radu Lupu Klavier
Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz Dirigent

Ihm ist wie kaum einem Anderen gegeben, mit ein paar Pianissimotönen eine ganze Welt zu erschaffen – Radu Lupu, ein Mystiker des Klaviers. Unter Kollegen wie Kritikern genießt er höchste Wertschätzung. Zuletzt wurde ihm für seine Kunst der Ehrenpreis des Klavier-Festivals Ruhr 2012 verliehen. In Köln wird er gemeinsam mit Markus Stenz mit dem Klavierkonzert A-Dur KV 488 jenes Werk des späten Mozart interpretieren, über das der Schriftsteller Maarten ’t Hart sinnierte: »Wenn es überhaupt einen Beweis für die Existenz einer besseren Welt, die Existenz einer Art von Himmel gibt, dann dieses Klavierkonzert von Mozart.«
Aber musikalische Vollendung kann einen Menschen auch mit Schrecken erfüllen: Als fast übermächtige Last empfand Johannes Brahms das Erbe der Wiener Klassik. Erst mit 43 Jahren wagte er, seine erste Sinfonie vorzustellen, nachdem er bereits Jahre zuvor als Nachfolger Beethovens auf das Schild der Musikgeschichte gehoben worden war. Mit seiner 1. Sinfonie vermochte er 1876 dieses Versprechen einzulösen.
Markus Stenz und das Gürzenich-Orchester bieten in diesem Konzert außerdem zwei Überraschungen: ein Auftragswerk aus der Feder York Höllers, des Leverkusener Pioniers der Neuen Musik, und den »3. Akt«, der das zuvor Gehörte kontrapunktieren oder fortführen wird.