Ayça Akünal

Violine

Ayça Akünal wurde 1992 in Ankara in der Türkei geboren. Bereits mit sieben Jahren bekam sie ihre ersten Geigenstunden an der Bilkent Universität in Ankara. Während ihrer Ausbildung dort gab sie zahlreiche Solo-, Kammer und Orchesterkonzerte in Ankara, Istanbul, Frankreich, Griechenland und Deutschland. 2011/2012 spielte sie beim Mediterranean Youth Orchestra unter der Leitung von François-Xavier Roth und konzertierte beim Aix en Provence Festival. Auf Konzertourneen begleitet Ayça Akünal regelmäßig das Bilkent Symphony Orchestra, das Turkish National Youth Orchestra und das Ankara Youth Orchestra. 2013 spielte sie als Mitglied der Barockakademie Detmold beim Bachfest. Ihr Studium setzte Ayça Akünal an der Musikhochschule München bei Mi Kyung Lee und an der Musikhochschule Detmold bei Ulrike Anima Mathé fort. Sie absolvierte Meisterklassen bei Olivier Charlier, Mintcho Mintchev, Sayaka Shoji, Suna Kan und dem Auryn Quartett. 2015 war sie als Praktikantin beim Sinfonieorchester Aachen tätig. Dort spielte sie unter Dirigenten wie François-Xavier Roth, Esa-Pekka Salonen, Gürer Aykal und Kazem Abdullah. Seit 2016 studiert Ayça Akünal an der Musikhochschule in Köln bei Skerdjano Keraj. Seit Beginn der Spielzeit 2016/2017 ist sie Stipendiatin der Akademie des Gürzenich-Orchesters Köln.

(c)Martina Goyert