Chen Reiss

Sopran

Chen Reiss(c)Paul Marc Mitchell

Die israelische Sopranistin Chen Reiss war in führenden Rollen an der Wiener Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, dem Théâtre des Champs-Élysées, dem Teatro alla Scala, der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin, der Hamburgischen Staatsoper, bei den Wiener Festwochen, beim Maggio Musicale Fiorentino, der Opera Company of Philadelphia und der Israeli Opera zu erleben. Ihr Debüt am Royal Opera House Covent Garden als Zerlina (»Don Giovanni«) ist für 2018 geplant. Begleitet von den Berliner Philharmonikern und Sir Simon Rattle, sang Chen Reiss den Soundtrack zum Film »Das Parfum« ein. Als regelmäßig auftretende Solistin bei wichtigen internationalen Konzertereignissen arbeitete sie mit renommierten Dirigenten wie Daniel Barenboim, Christoph Eschenbach, Daniele Gatti, Daniel Harding, Manfred Honeck, Marek Janowski, Paavo Järvi, James Levine, Zubin Mehta, Marc Minkowski, Jonathan Nott, Kirill Petrenko, Donald Runnicles, Jeffrey Tate, Christian Thielemann und Franz Welser-Möst. Ihr Opernrepertoire umfasst u.a.: Gilda (»Rigoletto«), Adina (»L’elisir d’amore«), Amina (»La Sonnambula«), Nannetta (»Falstaff«), Oscar (»Un ballo in maschera«), Marie (»La fille du régiment«), Sophie (»Der Rosenkavalier«), Zdenka (»Arabella«), Rosina (»Il barbiere di Siviglia«), Pamina (»Die Zauberflöte«), Ilia (»Idomeneo«), Servilia (»La clemenza di Tito«), Susanna (»Le nozze di Figaro«), Konstanze (»Die Entfuehrung aus dem Serail«), Zerlina (»Don Giovanni«), Euridice (»Orfeo ed Euridice«), Adele (»Die Fledermaus«), und die Titelrolle in »Das Schlaue Füchslein«. 2011 wurde ihr Soloalbum »Liaisons«, mit dem Diapason d'Or ausgezeichnet. Auf ihrem neuesten Album präsentiert Chen Reiss zusammen mit dem renommierten Pianisten Charles Spencer ein romantisches Arrangement mit dem Titel »Die Nachtigall und die Rose«.