Francesca Fiore

Violoncello

Francesca Fiore, geboren 1992 in Italien, begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium Stanislao Giacomantonio Cosenza in der Violoncelloklasse von Sandro Meo. Nach ihrem Bachelorabschluss 2011 studierte sie an der Pavia Cello Academy bei Enrico Dindo. Sie setzte ihre Studien am Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano fort und beendete dort 2015 ihren Master in Music Performance. Seit 2016 studiert sie an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Young Chang Cho, wo sie ihre Ausbildung mit dem Master Orchesterspiel am Orchesterzentrum NRW ergänzt. Sie absolvierte zahlreiche Meisterkurse u. a. bei Ludwig Quandt (Berliner Philharmoniker), Frans Helmerson und Robert Cohen. Beim Vogler Quartett, dem Chilingirian Quartett oder bei Hatte Beyerle vom Alban Berg Quartett nahm sie an Meisterkursen in Kammermusik teil. Francesca Fiore ist regelmäßig als Aushilfe u. a. bei den Dortmunder Philharmonikern, dem Orchestra Fondazione Teatro Petruzzelli Bari und der Vogtland Philharmonie engagiert. Bei den internationalen Wettbewerben »Maria Benvenuti« der Città di Vittorio Veneto, »Gianfranco Lupo« und »Rosa Ponselle« gewann sie jeweils den ersten Preis. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Francesca Fiore Stipendiatin des Akademie des Gürzenich-Orchesters Köln.

(c)Martina Goyert