Ina Bichescu

Bratsche tutti

Ina Bichescu wurde in Rumänien geboren und besuchte in Bukarest die Bratschenklasse der Musikschule „George Enescu“ des gleichnamigen Musikgymnasiums. Sie studierte Bratsche an der Musikakademie Bukarest bei Prof. Valeriu Pitulac und an der Hochschule für Musik in Trossingen bei Prof. James Creitz. Bei dem Barockwettbewerb Bukarest und beim Nationalen Bratschenwettbewerb Rumänien gewann sie in aufeinanderfolgenden Jahren zahlreiche Preise. Ina Bichescu war mit verschiedenen Kammerorchestern auf Tournee in Ungarn, Schweden und Deutschland und gab Kammermusikkonzerte in Rumänien, Deutschland, Italien und Spanien sowie beim Kammermusikfestival in Trossingen. Von 2008 bis zur Auflösung 2013 war sie Mitglied im „Messiaen-Quartett“. Zum Gürzenich-Orchester Köln kam die Bratschistin 1996.

Ina Bichescu © Matthias Baus