Sebastian Breuing

Chorleiter

Sebastian Breuing zeichnet sich durch seine künstlerische und stilistische Vielseitigkeit aus und ist seit vielen Jahren gleichermaßen gefragt als Dirigent, Chorleiter, Korrepetitor und Pianist. Er studierte Dirigieren mit dem Schwerpunkt Chorleitung in Köln bei Prof. Marcus Creed, dem er über viele Jahre als Assistent verbunden blieb. Sein Repertoire umfasst die Chorliteratur von der Renaissance bis zur Moderne; besonders intensiv befasst er sich aber immer wieder mit der Musik des Barock und deren Aufführungspraxis. Als Dirigent und Pianist ist er regelmäßig bei den Rundfunkchören des NDR, des WDR und des MDR, dem SWR Vokalensemble Stuttgart der Zürcher Singakademie sowie dem ChorWerk Ruhr zu Gast. Schon während seines Studiums widmete er sich auch der Oper; es folgten Engagements bei verschiedenen nationalen und internationalen Festivals wie dem Opernfestival Aix-en-Provence, der Ruhrtriennale, den Händelfestspielen in Halle, dem Ekhof Festival Gotha oder den Tagen für Alte Musik in Herne sowie an den Theatern in Bonn, Münster und Oldenburg;. Er arbeitete mit zahlreichen namhaften Dirigenten, Komponisten und Regisseuren, darunter Louis Langrée, Peter Sellars, Thomas Hengelbrock, Christoph Eschenbach, Sylvain Cambreling, Jukka-Pekka Saraste, Hans Zender, Heiner Goebbels und René Jacobs. Einen Schwerpunkt neben dem Dirigieren bildet seine Tätigkeit als Korrepetitior und Liedbegleiter, die in Konzerten und Meisterkursen im In- und Ausland dokumentiert ist. Besondere Impulse erhielt er in der Zusammenarbeit mit Interpreten und Lehrern wie Christoph Prégardien, Ingeborg Danz, Jan Hammar und Helmut Deutsch. Sebastian Breuing unterrichtet an der Musikhochschule in Nürnberg.

Sebastian Breuing(c)Sebastian Breuing