Gesang

Spielt
Das »Poème Symphonique« für 100 Metronome von György Ligeti und die die 8. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Das Gürzenich-Orchester spielt das »Poème Symphonique« für 100 Metronome von György Ligeti, gefolgt von der 8. Sinfonie von Ludwig van Beethoven unter der Leitung von François-Xavier Roth. Vor der Aufnahme spricht Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth mit der Konzertmeisterin Natalie Chee, dem Stellvertretenden Soloklarinettisten Ekkehardt Feldmann und dem Solo-Pauker Robert Schäfer.
Spielt
Kristian Bezuidenhout spielt das 3. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven Kristian Bezuidenhout ist der Solist in Ludwig van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-moll op. 37, es spielt das Gürzenich-Orchester unter der Leitung von François-Xavier Roth. Vor der Aufnahme spricht Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth mit Kristian Bezuidenhout und dem Solo-Kontrabassisten Johannes Seidl.
Spielt
Philippe Manoury »Fanfare für Blechbläser« Philippe Manoury, der drei Spielzeiten als »Komponist für Köln« intensiv mit dem Gürzenich-Orchester zusammengearbeitet hat, schrieb seine »Fanfare für Blechbläser« zur Eröffnung des 3. Abokonzertes im November 2020. Diese Uraufführung wurde gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung und ist Teil des Projektes »Fanfares for a new Beginning«, das jedem Sinfoniekonzert der Saison in diesen schwierigen Zeiten ein solches Signal der Hoffnung und des Aufbruchs voranstellt.

PHILIPPE MANOURY
»Fanfare für Blechbläser« Uraufführung. Kompositionsauftrag des Gürzenich-Orchester Köln*

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-moll op. 37

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

GYÖRGY LIGETI
»Poème Symphonique« für 100 Metronome
 

Kristian Bezuidenhout Klavier
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

*Gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung

Das Programmheft zum Konzert als PDF

scroll top