Eine Hommage an Igor Strawinsky

Fanfare for a New Theater (1964)
Simon de Klein und Gábor Jánosi, Trompete

Pastorale, Song Without Words (1907/1933)
Natalie Chee, Violine Tom Owen, Oboe Lena Schuhknecht, Englishhorn Oliver Schwarz, Klarinette Thomas Jedamzik, Fagott

Lied Ohne Name (1918)
Thomas Jedamzik und Diana Rohnfelder, Fagott

Ragtime for 11 Instruments (1918)
Natalie Chee and William Grigg, Violine Vincent Royer, Viola Christian Geldsetzter, Kontrabass Paolo Ferraris, Flöte Tino Plener, Klarinette Simon de Klein, Trompete Egon Hellrung, Horn Pedro Olite Hernando, Posaune Claudia Chan, Klavier Alexander Schubert, Schlagzeug

Moderation Angela Chang

Igor Strawinsky hat die Musik des 20. Jahrhunderts verändert, wie kaum ein anderer Komponist. Und auch in Köln hat er Spuren hinterlassen. Vor 90 Jahren gastierte er als Dirigent und Pianist beim Gürzenich-Orchester Köln. In der ersten Ausgabe von GO Tribute widmen sich Musiker des Gürzenich-Orchesters diesem außergewöhnlichen Komponisten, der nicht nur die Geselligkeit und den Whisky, sondern auch die Jazzmusik liebte.

Eine Hommage an den Menschen, Musiker und Whisky-Liebhaber Igor Strawinsky. Und eine ungewöhnliche Entdeckungsreise mit Musikern des Gürzenich-Orchester Köln.

scroll top