Livestream

SO 21.02. um 20:15 Uhr

Programm

Tzvi Avni
»Prayer« für Streicher (1961/69)                               

Felix Mendelssohn  Bartholdy 
Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64 (1845)             

Kurt Weill 
Sinfonie Nr. 2 (1933-34)                    

Im Gespräch: Marina Weisband

Arabella Steinbacher Violine
Lahav Shani Dirigent
Holger Noltze Moderation
 

Das Konzert in Kürze

Ein Sonderkonzert des Gürzenich-Orchesters anlässlich des Festjahres »1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland«. Lahav Shani, der junge Chefdirigent des Israel Philharmonic Orchestra und der Rotterdamer Philharmoniker, hat dafür ein Programm zusammengestellt, welches das Thema jüdisches Leben in Deutschland auf vielfältige Weise umkreist. Mit Kurt Weills Sinfonie Nr. 2 steht ein selten zu hörendes Werk im Zentrum, das eine Periode des Übergangs in Klangbilder fasst. Nicht nur eines musikalischen Übergangs zwischen romantischer Form und moderner Tonsprache, sondern auch ganz real, geschrieben auf der Flucht des jüdischen Komponisten von Berlin über Paris nach Amerika.

Das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy stellt einen weiteren jüdischen Komponisten ins Zentrum, der in seiner kurzen Lebensspanne das deutsche Musikleben geprägt hat wie wenige andere, als Komponist wie als Dirigent. Solistin des Abends ist Arabella Steinbacher.

An den Beginn seines Programms stellt Lahav Shani eine Komposition des in Saarbrücken geborenen israelischen Komponisten Tzvi Avni, das »Gebet« für Streicher.

Durch den Abend und auch durch Gespräche mit Lahav Shani und Marina Weisband führt Holger Noltze.

Vorschau

16.03. Vilde Frang & Fabien Gabel

Frank Pesci
Parade (2020) für Blechbläser und Schlagzeug. Uraufführung*
Erich Wolfgang Korngold
Suite aus der Musik zu Shakespeares »Much Ado about Nothing« (1918-20)
Igor Strawinsky Violinkonzert (1931)
Franz Schreker Kammersinfonie in einem Satz (1916)

Vilde Frang Violine
Gürzenich-Orchester Köln
Fabien Gabel Dirigent

*Ein Kompositionsauftrag des Gürzenich-Orchesters im Rahmen des Projektes »Fanfaren«. Gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung

06.04. Strawinsky Marathon

Igor Strawinsky
Bläsersinfonien (Symphonies d’instruments à vent) (1920/47)
Capriccio für Klavier und Orchester (1926-29)
Divertimento aus »Le Baiser de la Fée« (1928/24)

Jean-Efflam Bavouzet Klavier
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

13.04. Raphaela Gromes & Michael Sanderling

Bernhard Gander
»From Dust till Dawn« (2020) für Blechbläserensemble*. Uraufführung
Robert Schumann
Violoncellokonzert a-Moll op. 129 (1850)
Franz Schubert
Sinfonie Nr. 4 c-Moll D417 »Tragische« (1816)

Raphaela Gromes Violoncello
Gürzenich-Orchester Köln
Michael Sanderling,
Dirigent

*Ein Kompositionsauftrag des Gürzenich-Orchesters im Rahmen des Projektes »Fanfaren«. Gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung

 

scroll top