Guglielmo Dandolo Marchesi

2. Violinen

Guglielmo Dandolo begann im Alter von vier Jahren mit dem Geigenunterricht bei Anna Modesti. Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, unter anderem erhielt er den »A. Rossi«-Preis beim »Concorso Internazionale Postacchini« im italienischen Fermo. Er studierte bei renommierten Professoren wie Oleksander Semchuk, Osvaldo Scilla, Simon Bernardini und Francesco Cerrato. Mit höchster Auszeichnung absolvierte er sein Studium bei Caterina Carlini. 2012 gewann er das Stipendium für junge Geiger des »Orchestra Filarmonica del Teatro alla Scala« in Mailand. Danach setzte er sein Studium bei Mihaela Martin an der Musikhochschule Köln fort – wo er auch den Unterricht auf Barockvioline bei Richard Gwilt besuchte – und anschließend bei Alessandro Moccia in Gent und Lugano.
Neben seiner Tätigkeit im Gürzenich Orchester Köln, ist er zweite Geiger des Alinde Quartett.

scroll top