Abokonzert 11

Tore

So 30.05.2021
11:00 Uhr
Kölner Philharmonie

Peter Eötvös

»Siren’s Song« (2020). Deutsche Erstaufführung

Peter Eötvös

»Alhambra« Violinkonzert Nr. 2 (2018)

Iannis Xenakis

»Shaar« für großes Streichorchester (1983)

Edgard Varèse

»Amériques« (1922)

Der große ungarische Dirigent und Komponist Peter Eötvös nimmt das Gürzenich-Orchester mit auf eine faszinierende Reise. Der Gesang der Sirenen entfachte seine Klangimagination zu einem neuen Orchesterstück, das er erstmals in Deutschland vorstellt. Und in seinem Violinkonzert Alhambra wird die berühmte maurische Festung im Süden Andalusiens musikalisches Monument: Spanisches und Arabisches verschmelzen in diesem Violinkonzert, mit dem Isabelle Faust zum Gürzenich-Orchester zurückkehrt. Für Edgard Varèse wurde Amerika zum Fluchtpunkt für einen Neubeginn. Varèse hatte Europa 1915 den Rücken gekehrt und würdigt nun in Amériques, einem einzigartigen Klanggedicht, seine neue Heimat: das noch vom Industriezeitalter geprägte New York mit seinen Geräuschen, dem brodelnden Verkehr und den Menschenmassen. Einen Gegenakzent setzt Iannis Xenakis: Mit Shaar öffnet er ein Tor, durch das sich sein Held, vom Teufel besiegt, doch noch retten kann.

scroll top