Igor Strawinsky

Kammermusik für Streicher
Spielt
»Suite italienne« Igor Strawinskys »Suite italienne«, bearbeitet für drei Celli von Georg Heimbach ⎮ Bonian Tian, Cello Angela Chang, Cello Georg Heimbach, Cello Alle hier abgebildeten Kunstwerke unterliegen dem copyright (c) der VG-Bildkunst Bonn.
Spielt
»Drei Stücke für Streichquartett« »Drei Stücke für Streichquartett« ⎮ Jordan Ofiesh, Violine Anna van der Merwe, Violine Öykü Canpolat, Viola Jee-Hye Bae, Violoncello
Spielt
»Élegie« für Viola Solo Igor Strawinskys »Élegie« für Viola Solo ⎮ Nathan Braude, Viola

»Suite italienne« (1932) Bearbeitung für drei Violoncelli von Georg Heimbach
Bonian Tian, Angela Chang und Georg Heimbach: Violoncelli 
 

»Drei Stücke für Streichquartett« (1914–18)
Jordan Ofiesh, Violine Anna van der Merwe: Violinen
Öykü Canpolat: Viola
Jee-Hye Bae: Violoncello

»Élegie« für Viola solo (1944)
Nathan Braude: Viola

Igor Strawinsky: Kammermusik für Streicher

Er wurde geboren 1882 in Oranienburg im russischen Zarenreich, als Pferdekutschen noch ein Hauptverkehrsmittel waren, und er starb 1971 in New York City, als die Amerikaner bereits ihre zweite Mondlandung feierten. So unfassbar reich an Ereignissen und Entwicklungen die Zeitspanne von Igors Strawinskys Leben ist, so vielfältig und wegweisend ist sein Werk. Wir haben am 6. April 2021, zu seinem 50. Todestag, mit einem Konzert-Marathon an den Komponisten und sein Werk erinnert - und an den Interpreten Strawinsky, den vor 90 Jahren dirigierte er in Köln das Gürzenich-Orchester mit eigenen Werken. Im Museum Ludwig in Köln waren wir mit Kammermusik für Streicher Gast und danken an dieser Stelle für die Gastfreundschaft. 

scroll top