Avni ⎮ Mendelssohn

Mit Lahav Shani und Arabella Steinbacher
Spielt
F. Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert in e-Moll Arabella Steinbacher spielt Mendelssohn Bartholdys Violinkkonzert, begleitet vom Gürzenich-Orchester Köln unter der Leitung von Lahav Shani
Spielt
Tzvi Avni: »Prayer« für Streicher Lahav Shani und das Gürzenich-Orchester Köln spielen Tzvi Avnis »Prayer«

Programm

Tzvi Avni
Prayer für Streicher (1961/69)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Violinkonzert e-Moll op. 64 (1845)

Arabella Steinbacher Violine
Lahav Shani Dirigent
Gürzenich-Orchester Köln

Weiterführende Links und Biografien

Das Konzert in Kürze

Ein Sonderkonzert des Gürzenich-Orchesters anlässlich des Festjahres »1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland«. Lahav Shani, der junge Chefdirigent des Israel Philharmonic Orchestra und der Rotterdamer Philharmoniker, hat dafür ein Programm zusammengestellt, welches das Thema jüdisches Leben in Deutschland umkreist.

Das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy stellt einen  jüdischen Komponisten ins Zentrum, der in seiner kurzen Lebensspanne das deutsche Musikleben geprägt hat wie wenige andere, als Komponist wie als Dirigent. Solistin des Abends ist Arabella Steinbacher.

An den Beginn seines Programms stellt Lahav Shani eine Komposition des in Saarbrücken geborenen israelischen Komponisten Tzvi Avni, das »Gebet« für Streicher.

scroll top