Neuburger und Schumann

Jean-Frédéric Neuburger ist hier als Pianist wie als Komponist zu erleben. Er ist der Solist in Robert Schumanns bewegendem Klavierkonzert in a-moll. Und im gleichen Konzert wurde sein Stück »Faits et gestes« vom Gürzenich-Orchester unter der Leitung von François-Xavier Roth uraufgeführt, eine Auftragskomposition des Orchesters: »Ich wollte pure Energie und eine lyrische Stimmung miteinander verbinden.Faits et gestes bedeutet, dass ich mich in diesem Stück einerseits auf markante und kurze Ereignisse wie Akkorde konzentrieren wollte – das sind die Fakten – und andererseits auf kleine melodische Phrasen: das sind die Gesten.« Robert Schumann bildet die Klammer. Stand zur Eröffnung des Konzerts das Klavierkonzert auf dem Programm, bildet die Frühlingssinfonie den Abschluss.

Jean-Frédéric Neuburger 
»Faits et gestes« (2019) Uraufführung

Robert Schumann
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54 (1841-45)
Jean-Frédéric Neuburger - Klavier

Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38
»Frühlingssinfonie« (1841)

Gürzenich-Orchester Köln 
François-Xavier Roth - Dirigent

Aufzeichnung vom 18. Juni 2019 aus der Kölner Philharmonie

Spielt
Jean-Frédéric Neuburger Faits et gestes
Spielt
Robert Schuman Piano concerto
Spielt
Robert Schuman Spring symphony
scroll top