Swantje Wittenhagen

Orchestra academy

Die Hamburger Harfenistin Swantje Wittenhagen (*1999) begann das Harfenspiel im Alter von fünf Jahren bei Sabine Fichner.  Mit neun Jahren wechselte sie zu Gesine Dreyer, bei der sie vorerst privat Unterricht nahm, und ab 2013 als Jungstudentin über die Musikhochschule Lübeck. Nach ihrem Abitur 2017 begann Swantje ihr Bachelor Studium im Fach Harfe an der Kunstuniversität Graz bei Margit-Anna Süß. Im Oktober 2018 kehrte sie zurück nach Lübeck und beendete im Sommer 2021 ihren Bachelor bei Gesine Dreyer. Seit September 2021 studiert sie für den Master bei Gwyneth Wentink an der »Codarts« in Rotterdam.

​Swantje Wittenhagen gewann mehrfach den ersten Preis beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« und gewann den Sonderpreis »Wespe« in den Kategorien »Verfemte Musik« und »Werk einer Komponistin«. Beim Internationalen Harfenwettbewerb von Ungarn 2016 gewann sie  den dritten Preis. 2019 gewann sie den Possehl-Musikwettbewerb der Musikhochschule Lübeck.

​Sie spielt als Orchesterharfenistin bereits seit dem achten Lebensjahr und war zuletzt Harfenistin des Bundesjugendorchesters, des Schleswig Holstein Musik Festival Orchester und des European Union Youth Orchestra (EUYO). In der Spielzeit 2019/20 war sie Akademistin der Lübecker Philharmoniker.

​Swantje Wittenhagen war Stipendiatin des Fördervereins »Jugend Musiziert«. Seit mehreren Jahren ist sie Stipendiatin der »Deutschen Stiftung Musikleben«. Sie erhielt das Gerd-Bucerius-Stipendium dieser Stiftung wie auch zwei Patenschaftsstipendien, welche durch die Bernbeck-Stiftung und die Dr. Werner und Hilke Appel Stiftung ermöglicht wurden. Seit 2019 ist Swantje Stipendiatin der Possehl Stiftung Lübeck. 2021 erhielt sie ein Förderstipendium der Hans und Eugenia Jütting Stiftung. Sie besuchte auch mehrere Meisterkurse als Stipendiatin.

scroll top