Debussy | Wagner | Bartók

Für sein Antrittskonzert als Erster Gastdirigent des Gürzenich-Orchesters bringt Nicholas Collon ein besonderes Programm mit nach Köln: Debussys früher Geniestreich »Prélude à l’après-midi d’un faune« eröffnet ein Konzert, das neben den leichten, verführerischen Klängen die Bratsche in den Kompositionen von Esa-Pekka Salonen, Béla Bartók und John Cage würdigt. Viola-Virtuose Nils Mönkemeyer nimmt uns mit auf diese faszinierende Reise durch die Bratschenliteratur und gewährt exklusive Einblicke im anschließenden Backstage-Interview. Mit dem »Vorspiel« und »Isoldes Liebestod« präsentieren Nicholas Collon und das Gürzenich-Orchester Köln außerdem Auszüge aus Richard Wagners Oper »Tristan und Isolde«.

Die Aufführung von György Ligetis »Atmosphères« sowie Auszüge aus »Daphnis et Chloé« von Maurice Ravel sind in Kürze online verfügbar.  

Zurück zur GO Plus Mediathek

»Prélude à l'après-midi d'un faune«

Claude Debussy »Prélude à l'après-midi d'un faune« (1891-94)

Gürzenich-Orchester Köln
Nicholas Collon Dirigent

Mehr zum Konzert

Mönkemeyer spielt Salonen und Bartók

Esa-Pekka Salonen »Pentatonic Étude« für Viola solo (2008/14) Deutsche Erstaufführung
Béla Bartók
Konzert für Viola und Orchester (1945)
ab 08:00
Backstage-Interview
mit Nils Mönkemeyer ab 33:50

Nils Mönkemeyer Viola
Bratschen-Gruppe Gürzenich-Orchester Köln

Nicholas Collon Dirigent

Mehr zum Konzert

»Dream«

John Cage »Dream« für Viola Solo und Bratschen-Ensemble (1948/74)

Nils Mönkemeyer Viola
Gürzenich-Orchester Köln

Nicholas Collon Dirigent

Mehr zum Konzert

Auszüge aus »Tristan und Isolde«

Richard Wagner »Vorspiel« und »Isoldes Liebestod« aus »Tristan und Isolde« (1857-59)

Gürzenich-Orchester Köln
Nicholas Collon
Dirigent

Mehr zum Konzert