Elim Chan (c) Willeke Machiels

Kartenvorverkauf ab 01.07.19

Großes Abonnement
Kleines Abonnement A
Familien-Abonnement A

Abokonzert 3

SEELENRÄUBER | Werke von Berlioz, Mozart und Rimski-Korsakow
  • 10.11.2019 Sonntag 11:00 Uhr, Kölner Philharmonie
  • 11.11.2019 Montag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie
  • 12.11.2019 Dienstag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie

Hector Berlioz »Le Corsaire« Konzertouvertüre (1844)
Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert Nr. 5 A-Dur (1775)
Nikolai Rimski-Korsakow »Sheherazade« Sinfonische Suite (1888)

Benjamin Beilman Violine
Gürzenich-Orchester Köln
Elim Chan Dirigentin

Scheherazade erzählt um ihr Leben. Mit 1001 Geschichten zieht sie den Sultan Nacht für Nacht in ihren Bann und hält ihn so davon ab, sie – wie so viele Frauen vor ihr – nach nur einer gemeinsamen Nacht zu töten. Verführerisch wie Scheherazade lockt die Solovioline in Nikolai Rimski-Korsakows Sinfonischer Suite den Zuhörer hinaus aufs Meer, verzaubert ihn mit ihren märchenhaften Bildern, erzählt von Prinzen und Prinzessinnen, sticht mit Sindbad in See und lässt das gesamte Orchester brillieren. Auch die Konzertouvertüre Le Corsaire von Hector Berlioz begibt sich aufs stürmische Meer: Inspiriert von Lord Byrons Erzählung über einen Freibeuter, den die Liebe zu einer Frau und die Abscheu vor der Gesellschaft bis in den Orient führen, gestaltet Berlioz auf den Wellen der Musik eine Seeräuber- und Seelengeschichte. Schon Wolfgang Amadeus Mozart erlag der Faszination für die orientalische Welt und wartet im dritten Satz seines Violinkonzerts überraschend mit einem türkischen Marsch auf. Ein junges, aufregendes Künstlerduo prägt dieses Konzert: Benjamin Beilman ist schon jetzt einer der führenden Violinisten seiner Generation, Elim Chan eine Senkrechtstarterin am Dirigentenpult.