Pierre-Laurent Aimard (c) Marco Borggreve

Kartenvorverkauf ab 01.07.19

Großes Abonnement
Kleines Abonnement B
FXR-Abonnement

Am 11.02.20 live im Internet

GoPlus

Abokonzert 6

ALLEIN FREYHEIT | Werke von Beethoven, Cage, Lachenmann, Zimmermann, Filidei und Mundry
  • 09.02.2020 Sonntag 11:00 Uhr, Kölner Philharmonie
  • 10.02.2020 Montag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie
  • 11.02.2020 Dienstag 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie

Pierre-Laurent Aimard Klavier
Jörg Weinöhl Choreographie
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

»Die neue Akademie« trägt den Geist, in dem Ludwig van Beethoven seine eigenen Akademie-Konzerte in Wien veranstaltete, in das Hier und Jetzt. Das Konzert taucht ein in Beethovens Universum, indem es eindringliche Momente seiner Klavier- wie seiner Orchestermusik besonderen zeitgenössischen Handschriften gegenüberstellt. Beethoven, der Erfinder der »Orchesterkomposition«, rückt ebenso in den Fokus wie der politisch bewegte Künstler, Beethoven der Poet und Beethoven der Visionär. Die Komponistin Isabel Mundry gestaltet gemeinsam mit dem Choreographen Jörg Weinöhl verbindende Momente, in denen die Musik Beethovens sich gleichsam selbst zuhört. Francesco Filidei reagiert auf die imperiale Geste von Beethovens 5. Klavierkonzert mit subversivem Geist. Eine Reise ins Abenteuer des Neuen selbst, das Beethoven sein Leben lang gesucht hat: »allein Freyheit, weiter gehn ist in der Kunstwelt, wie in der ganzen großen schöpfung, zweck.« Mit Pierre-Laurent Aimard und François-Xavier Roth stehen zwei der wagemutigsten Interpreten im Zentrum dieser einzigartigen und sehr persönlichen Auseinandersetzung mit Beethoven.

Die neue Akademie - eine Beethoven-Séance
mit Musik von Ludwig van Beethoven, John Cage, Helmut Lachenmann, Bernd Alois Zimmermann sowie Uraufführungen von Francesco Filidei und Isabel Mundry