Yulianna Avdeeva (c) Christine Schneider

Familien-Abo B

Zugunsten von »wir helfen«
Eine Initiative des Kölner Stadt-Anzeigers

Kölner Stadt-Anzeiger

Benefizkonzert

FEUERVOGEL | Werke von Tschaikowsky und Strawinsky
  • 01.12.2019 Sonntag 11:00 Uhr, Kölner Philharmonie

Peter Tschaikowsky Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll (1874/90)
Igor Strawinsky »Der Feuervogel« Ballett in zwei Akten (1910)

Yulianna Avdeeva Klavier
Gürzenich-Orchester Köln
Stanislav Kochanovsky Dirigent

Eine Vogelfeder ist es, die den jungen Prinzen Iwan vor dem bösen Zauberer Kastschej rettet. Im Kampf von Dämonen bedroht und dem Tode nahe ruft er mit der magischen Feder den Feuervogel zur Hilfe. In Igor Strawinskys gleichnamiger Ballettmusik zwingt der exotisch schillernde Vogel den Zauberer mit seinen irisierenden Klängen zum Tanzen und singt ihn mit einem Lied in den Schlaf. Prinz Iwan gelingt es daraufhin seine Angebetete, die verzauberte Prinzessin Zarewna, aus den dunklen Fängen zu befreien. Als einen »Kampf« beschreibt auch Peter Tschaikowsky sein 1. Klavierkonzert. Bedrohlich und äußerst kraftvoll eröffnen die Hörner die Arena: Fortissimo-Akkorde im Orchester wechseln sich mit eindringlichen Klangkaskaden im Klavier ab. Hier ringt nicht das Böse mit dem Guten, sondern es findet ein »Kampf zweier ebenbürtiger Kräfte« statt, so Tschaikowsky. Wie viel unendlich schöne Poesie in diesem Ringen steckt, werden Dirigent Stanislav Kochanovsky und Pianistin Yulianna Avdeeva bei ihrem Gürzenich-Debüt enthüllen. Im Benefizkonzert vereint das Gürzenich-Orchester zwei russische Meisterwerke der Musikgeschichte und sammelt mit »wir helfen« für benachteiligte Kinder und Jugendliche.