François-Xavier Roth (c) Holger Talinski

Kartenvorverkauf ab 18.06.18

Programmheft ansehen

Passionskonzert

J. S. Bach | Matthias Klink - Evangelist, Tareq Nazmi - Christus, Sarah Aristidou* - Sopran, Isabelle Druet - Alt, Benjamin Bruns - Tenor, Michael Nagl - Bass, Mitglieder der Chöre am Kölner Dom, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth - Dirigent
  • 19.04.2019 Freitag 18:00 Uhr, Kölner Philharmonie
    Online Bestellung

Johann Sebastian Bach »Johannespassion« BWV 245 (1724/49)

Matthias Klink Evangelist
Tareq Nazmi Christus
Sarah Aristidou* Sopran
Isabelle Druet Alt
Benjamin Bruns Tenor
Michael Nagl Bass
Vokalensemble Kölner Dom
Eberhard Metternich Einstudierung
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth Dirigent

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Rheinland zu einem wesentlichen Motor der Wiederentdeckung Johann Sebastian Bachs. Besonders Robert Schumann setzte sich dafür ein. Er führte unter anderem die lange Zeit in Vergessenheit geratene »Johannespassion« 1851 in Düsseldorf erstmals wieder auf. Beteiligt waren damals auch Chorsänger aus Köln. Die »Johannespassion« ist Bachs erstes Passions-Oratorium, das ihn gleichwohl noch bis ins letzte Jahr als Leipziger Thomaskantor weiter beschäftigte: Er hat das für seine Unmittelbarkeit des Ausdrucks und seine Dramatik geschätzte Werk mehrfach umgearbeitet. In diesem Karfreitagskonzert widmet sich Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth mit dem Gürzenich-Orchester erneut der »Johannespassion« von Johann Sebastian Bach. Im Zentrum der Aufführung steht die absolute Vergegenwärtigung dieses zentralen Werkes der europäischen Musikgeschichte.

*Anna Lucia Richter musste aus gesundheitlichen Gründen leider das Passionskonzert absagen. Wir danken Sarah Aristidou, dass sie den Sopran-Part kurzfristig übernimmt.