Nicholas Collon (c) Jim Hinson

Passionskonzert

TROST | Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach »Matthäus-Passion« BWV 244 (1727)

Ian Bostridge Evangelist
Thomas E. Bauer Christus
Siobhan Stagg Sopran
Hagen Matzeit Altus
Andrew Tortise Tenor
Matthias Winckhler Bass
Chor des Bach-Vereins Köln
Thomas Neuhoff Einstudierung
Gürzenich-Orchester Köln
Nicholas Collon Dirigent

In der Familie des Thomaskantors nannte man sie »die große Paßion«: Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion, die umfangreichste und am aufwändigsten besetzte seiner Vertonungen der Leidensgeschichte Jesu. Bachs Freund, der Literat Christian Friedrich Henrici alias Picander, verfasste das Textbuch. Er schlüpft darin in die allegorische Rolle der »Tochter Zion«, die den Zuhörer hineinnimmt in das Geschehen, das sie mit zunehmender Verzweiflung verfolgt und in poetischen Bildern reflektiert: »Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen!« Bach hat dazu seine zeitlos gültige Musik geschrieben, die in der eindringlichen Sprache der Evangelisten-Rezitative ebenso ergreift wie in der Macht der Doppelchöre, der Subtilität der ariosen Monologe und dem melodischen Reichtum der Arien. Nicht zuletzt bezieht sie ihre Wirkung aber aus der Kraft der alten Choräle, deren bekenntnishafte Verse bald in irritierend gewagten, dann wieder in trostvoll vertrauten Harmonisierungen erklingen: »Wenn ich einmal soll scheiden, so scheide nicht von mir!« Das Gürzenich-Orchester Köln widmet sich dem grandiosen Werk unter der Leitung seines Ersten Gastdirigenten Nicholas Collon mit namhaften Solisten und dem Chor des Kölner Bach-Vereins.