Christoph Schwarz

Bassposaune mit Verpflichtung zur Kontrabassposaune

Christoph Schwarz wurde 1965 in Berlin geboren und begann im Posaunenchor seiner Kirchengemeinde als Trompeter. Mit zwölf Jahren wechselte er zur Posaune und nahm Unterricht bei Johann Doms, dem Soloposaunisten der Berliner Philharmoniker, und bei Siegfried Cieslik. Sein Studium absolvierte er in Berlin bei Wolfgang Hagen. Seit 1988 spielt Christoph Schwarz Bass- und Kontrabassposaune im Gürzenich-Orchester. Zudem spielte er von 1990 bis 1995 im Orchester der Bayreuther Festspiele.


Christoph Schwarz © Matthias Baus