Gerhard Dierig

Bratsche tutti

Gerhard Dierig studierte Bratsche in Essen und Düsseldorf und legte seine künstlerische Reifeprüfung bei Jürgen Kussmaul ab. Mit seinen Geschwistern bildete er das Dierig-Quartett. Daneben gilt sein Interesse dem Gesang: In den vergangenen Jahren übernahm Gerhard Dierig Partien wie den „Tamino“ in der Zauberflöte und „Alfred“ in der Fledermaus. In verschiedenen Ensembles widmet er sich außerdem der Musik aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, insbesondere der klassischen und ungarischen Operette und des Tonfilms. Seit 1991 ist er Mitglied des Gürzenich-Orchesters und tritt darüber hinaus auch als Solist auf.

Gerhard Dierig