Sara Mingardo

Alt

Sara Mingardo studierte bei Franco Ghitti am »Benedetto Marcello« Konservatorium in ihrer Heimatstadt Venedig und schloss ihr Studium an der Accademia Chigiana in Siena ab. Als Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Gesangswettbewerbe feierte sie 1987 als Fidalma in »Il Matrimonio Segreto« sowie mit der Titelrolle in »La Cenerentola« ihr Operndebüt. 2009 verlieh ihr die Gesellschaft der Musik Italiens den renommierten Preis »Premio Abbiati«.

Sie ist regelmäßiger Gast an den großen Opernhäusern und pflegt eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Rinaldo Alessandrini, Ivor Bolton, Riccardo Chailly, Myung Whun-Chung, Paul Daniel, Colin Davis, Sir John Eliot Gardiner, Emmanuelle Häim, MarcMinkowski, Riccardo Muti, Roger Norrington, Trevor Pinnock, Maurizio Pollini, Christophe Rousset, Jordi Savall, Peter Schreier und Jeffrey Tate. Zudem arbeitet sie regelmäßig mit internationalen Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Orchestre National de France, Les Musiciens du Louvre, Monteverdi Choir e Orchestra, Concerto Italiano, Les Talens Lyriques und der Academia Montis Regalis zusammen. Ihr Opernrepertoire beinhaltet Werke von Gluck, Monteverdi, Handel, Vivaldi, Rossini, Verdi, Cavalli, Mozart, Donizetti, Schumann und Berlioz. Im Konzert singt sie zudem Werke von Bach, Beethoven, Brahms, Dvorák, Mahler, Pergolesi und Respighi. Vor kurzer Zeit war sie unter anderem bei einem Solokonzert in Lissabon mit Divino Sospiro und in Rome mit der Accademia degli Astrusi, Mahlers zweiter Sinfonie mit dem  Orchestra di Padova e del Veneto, Händels Messiahs unter Natalie Stutzmann in Detroit und in Washington mit dem Detroit Symphony Orchestra und Mahlers achter Sinfonie beim Lucerne Festival unter der Leitung von Riccardo Chailly zu erleben.