sebastian poyault

stv. Solo-Oboe

Sebastian Poyault studierte bei Prof. Klaus Becker in Hannover. In seiner Studienzeit gewann er zweimal das Stipendium des Deutschen Musikrats und wurde als jeweils Bester seines Fachs in die "Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler" aufgenommen. Außerdem ist er Preisträger des Richard Lauschmann Wettbewerbes.

Mit seinem Bläserquintett, dem "Acelga Quintett" gastiert er bei Festivals und Konzertreihen im In- und Ausland, spielte zahlreiche Rundfunkaufnahmen beim WDR, BR, Deutschlandradio und SR ein und gewann 2014 einen 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb der ARD.

Nach Engagements im Orchester der Komischen Oper Berlin, im Saarländischen Staatsorchester, bei der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und im Staatsorchester Braunschweig ist er seit 2015 stellvertretender Solooboist des Gürzenich-Orchesters Köln.