karl rahner akademie

Welt-Werden.
Sinfonien, die den Rahmen sprengen

Gustav Mahler postulierte anlässlich seiner Dritten: Eine Sinfonie schreiben heiße »mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen«. Was geschieht, wenn Komponisten »alle Mittel der vorhandenen Technik« einsetzen und den »klassischen Rahmen« sprengen? Eine Tagung des Gürzenich-Orchesters und der Karl Rahner Akademie mit Vorträgen und Künstlergesprächen über einige Sonderlinge der Musikgeschichte anlässlich der Uraufführung von Manourys »Lab.Oratorium«. Flankiert wird die Tagung von einem Probenbesuch unter Leitung von Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth.

probenbesuch, tagung und konzert

Fr 10.05.19
15–18 Uhr
Karl Rahner Akademie

Sa 11.05.19
14:30-17:30 Uhr
Karl Rahner Akademie

18 Uhr
Kammerkonzert

Philippe Manoury
»Stringendo«
Streichquartett Nr. 1 (2010)

Chris Boge
Patrick Hahn
Tagungsleitung

Sa 18.05.19
10-13 Uhr
Kölner Philharmonie

Probenbesuch beim
Gürzenich-Orchester Köln

(c)Elena Xausa

Anmeldung erforderlich:

Karl Rahner Akademie
Telefon: (0221) 801078 0
Telefax: (0221) 801078 22
info@karl-rahner-akademie.de
karl-rahner-akademie.de

24€ / 12€ (Schüler und Studenten)

karl rahner akademie