Sinfoniekonzert11

So 09.06.2013
11:00 Uhr
Kölner Philharmonie

Luigi Boccherini/Luciano Berio

Quattro versioni originali della »Ritirata notturna di Madrid« di Luigi Boccherini für Orchester

Carl Nielsen

Konzert für Flöte und Orchester CNK 119

Ottorino Respighi

»Fontane di Roma« – Sinfonische Dichtung für Orchester

Ottorino Respighi

»Pini di Roma« – Sinfonische Dichtung für Orchester

  • Emmanuel PahudFlöte
  • Gürzenich-Orchester Köln
  • Carlo RizziDirigent

"Musik, auch die am festesten geformte, ist eigentlich grenzenlos." Diese Worte Carl Nielsens gewinnen neue Bedeutung, wenn ein aus der französischsprachigen Schweiz stammender Virtuose gemeinsam mit einem Italiener am Pult eines deutschen Orchesters das Flötenkonzert des Dänen zur Aufführung bringen wird. Emmanuel Pahud war bereits als 22-Jährigem die Position des Solo-Flötisten
bei den Berliner Philharmonikern anvertraut worden. Seinen Anspruch, "sich wie ein Chamäleon den Farben der Musik anzupassen", wird er bei dem rhapsodischen Charme, Originalität sowie technische Raffinesse vereinenden Nielsen-Konzert unter Beweis stellen. Ebenso wie Pahud gibt auch Carlo Rizzi sein Debüt beim Gürzenich-Orchester Köln. Als einer der international gefragtesten Operndirigenten seiner Generation weiß er jedoch auch jenseits des Orchestergrabens für sich einzunehmen, so etwa mit der "Römischen Trilogie" Ottorino Respighis. Bei deren Einspielung erwies sich der gebürtige Mailänder laut Musikkritik als kongenialer Fremdenführer: "So bleibt Rizzi im Satz 'Pinien an einer Katakombe' nicht nur kurz beim Grünzeug stehen, sondern führt Orchester samt Hörer hinab in die schaurig-düsteren Höhlen. Dadurch erinnert Respighis Bilderbogen eher an den fein schattierten Impressionismus eines Debussy als an plakatives Dröhnen."

scroll top