Orchesterakademie

Ausbildung

Spitzenorchester leben durch Spitzenmusiker. Die Orchesterakademie des Gürzenich-Orchesters fördert den Orchesternachwuchs und versteht sich als internationale Talentschmiede begabter Instrumentalisten, die im Anschluss oder gegen Ende ihres Studiums auf ihre professionelle Laufbahn vorbereitet werden. Sie bietet bis zu 15 jungen Ausnahmetalenten die Chance, zwei Jahre lang die tägliche Arbeit in einem der führenden deutschen Sinfonie- und Opernorchester zu erleben und damit den Übergang vom Hochschulstudium zum Musikerberuf ideal zu gestalten. Nach einem anspruchsvollen Auswahlverfahren nehmen die Akademisten in enger Anbindung an ihre Mentoren an den Proben, Konzerten und Opernaufführungen des Gürzenich-Orchesters in der Kölner Philharmonie und im Opernhaus teil wie auch an den weltweiten Tourneen.

Von den ehemaligen Mitgliedern der Orchesterakademie haben etliche inzwischen feste Orchesterstellen erhalten: Die Harfenistin Anneleen Schuitemaker spielt beim Concertgebouw-Orkest Amsterdam, Pipilota Neostus ist Soloflötistin an der Estnischen Nationaloper in Talinn, Markus Knoben ging zum Beethovenorchester Bonn, Fernando Zavala zu den Düsseldorfer Sinfonikern, Clara Zschocke zum Tiroler Sinfonieorchester Innsbruck, Julius Joachim zu den Mannheimer Philharmonikern, Ayça Akünal zu den Bergischen Sinfonikern und Eryu Feng zu den Duisburger Sinfonikern.

Die Ausbildung umfasst neben den Proben, Konzerten, Aufführungen, Aufnahmen und Tourneen in einem der profiliertesten deutschen Sinfonie- und Opernorchestern (bis zu 15 Diensten im Monat) regelmäßigen Instrumental- und Kammermusikunterricht durch Mitglieder des Orchesters, Workshops und Coachingangebote zur Bewältigung von Auftrittsängsten und zur Verbesserung der Bühnenpräsenz sowie Kammerkonzerte. Die Studierenden werden von Mentoren aus dem Orchester begleitet. Die Dauer der Ausbildung beträgt zwei Jahre. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Die Konditionen umfassen ein monatliches Gehalt von 800.-€ 
brutto durch das Gürzenich-Orchester zzgl. 200.-€ monatliches Stipendium sowie eine jährliche Pauschale für Rohr-, Blatt- und Saitengeld durch den Verein der Orchesterakademie. Die Kosten für ihre Krankenversicherung tragen die AkademistenInnen selbst.

Spenden für die Orchesterakademie sind sehr willkommen. Wenn Sie bei der Überweisung im Betreff ihre Kontaktdaten angeben, senden wir Ihnen gerne eine Spendenquittung zu.

Orchesterakademie des Gürzenich-Orchesters Köln e.V.
IBAN: DE91 3705 0299 0000 4562 27
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Kontakt:

Orchesterakademie 
des Gürzenich-Orchester Köln e.V.

Daniel Raabe, Vorsitzender
E-Mail

Aktuelle Mitglieder

Bewerbung

Bewerbungsvoraussetzungen

- Altersgrenze: 27 Jahre zu Beginn der Ausbildung
- Instrumentenversicherungsnachweis
- Immatrikulationsbescheinigung empfohlen

Die Teilnahme am Probespiel ist nur auf Einladung möglich.

Konzert mit Peter Eötvös

Im Mai 2021 ist der große Dirigent, Komponist und Pädagoge Peter Eötvös beim Gürzenich-Orchester zu Gast. In der Philharmonie wird er unter anderem die Deutsche Erstaufführung seines Werkes »Siren’s Song« dirigieren und die Geigerin Isabelle Faust spielt das Violinkonzert »Alhambra« von Iannis Xenakis.

Mit der Orchesterakademie des Gürzenich-Orchesters studiert er ein Kammerkonzertprogramm mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, György Ligeti und ihm selbst. Die Aufführung ist am Sonntag 30.05.21 um 18 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum.

scroll top